SVE

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) des staatlichen Sonderpädagogischen Förderzentrums Parsberg wird von maximal

15 Kindern im Alter ab 4 Jahren besucht.

Aufgenommen werden Kinder, deren

Sprachbehinderungen sowie deren

Entwicklungs- und Lernbeeinträchtigungen

durch Maßnahmen der Frühförderung, der freien medizinischen Hilfs- und Heilberufe und des Kindergartens nicht in ausreichendem Maße behoben werden können.  Ausgenommen sind Kinder mit eindeutig diagnostizierten Sinnesschädigungen, geistiger Behinderung sowie körperbehinderte Kinder, die einer besonderen Pflege und Therapie bedürfen.

Ziel der Einrichtung ist die sonderpädagogische Förderung einer ganzheitlichen Entwicklung des einzelnen Kindes, insbesondere aber

der Sprache,

der Entfaltung sozialer Verhaltensweisen

und aller Bereiche, die für eine

erfolgreiche Bewältigung schulischer Anforderungen vorausgesetzt werden.

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) unterstützt und ergänzt daher die familiäre Erziehung und versucht die vorhandenen Störungen mittels

diagnosegeleiteter Fördermaßnahmen auszugleichen, um die Kinder auf die ihren Fähigkeiten entsprechende Schulart vorzubereiten.

In der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) des Sonderpädagogischen Förderzentrums werden die Kinder in einer Gruppen von einer Sonderschulehrerlnnen, einer heilpädagogischen Förderlehrerin und VorpraktikantInnen der Fachakademie für Sozialpädagogik gefördert.